Warum grandiose Handy Bilder die Zukunft der Hobbyfotografie sind

von | Apr 13, 2016 | Inspiration | 1 Kommentar

Die Antwort ist ganz simpel: Weil es einfach so ist! Ok, ganz so einfach mag es dann vielleicht doch nicht sein. Immerhin ist die Behauptung, das Handy Bilder die Zukunft der Hobbyfotografie sind, etwas gewagt. Ich meine, vor 10 Jahren waren Handybilder nichts anderes als ein nettes Gimmick, aber noch Nichts, dass man bei Familienfeiern herzeigen konnte.

 

Der Lauf der Zeit

Heute ist das aber natürlich schon komplett anders. Fotohandys und ihre Kameras werden Monat für Monat besser und immer mehr Hersteller versuchen sich gegenseitig mit neuen Superlativen zu übertrumpfen. Und ich glaube bei einem sind wir uns einig: Smartphones werden heutzutage nur noch in den wenigsten Fällen zum Telefonieren genutzt.

Stattdessen wird gezockt, navigiert, getwittert und natürlich auch jede Menge Bilder gemacht. Die Handykamera ist mittlerweile eines der Hauptargumente für den Kauf eines neuen Smartphones. Ich glaube du kennst diesen Moment auch, wenn du im Mediamarkt oder Saturn stehst und ein Fotohandy nach dem anderen in die Hand nimmst. Und was passiert wenn du feststellt, dass die Kamera nicht gut genug ist? Tja, dann bleibt das Handy wohl im Ladenregal liegen! Schade für den Hersteller, hätte er mal lieber eine gute Kamera verbaut.

Handy Bilder

 

Verdammt, schauen die Handybilder geil aus!

Generell ist es einfach so, dass sich heutige Handy Bilder nicht mehr verstecken müssen. Die Auflösungen, der Kontrast und die Farben sind bei modernen Smartphones mit Kamera einfach so verdammt gut mittlerweile, dass ich es selbst manchmal noch gar nicht glauben kann. Als ich vor ca. einem Jahr zum ersten mal das Galaxy S6 Edge meines besten Kumpels in der Hand gehalten habe um ein Foto zu schießen, ist mir wirklich die Spucke weggeblieben. Aber definitiv nicht wegen der Kante. Auch wenn diese natürlich ziemlich abgefahren ist!

Nein, sie ist mir natürlich wegen den genialen Handybildern, welche am Ende herausgekommen, sind weggeblieben. So gestochen scharf war das Bild und ich konnte ohne starken Qualitätsverlust sehr weit in das Bild hineinzoomen. Ich war wirklich vollkommen geflasht und holte zum Vergleich meine Digitalkamera heraus.

Schnell ein paar Bild vom selben Motiv geschossen und anschließend miteinander vergleichen: Handy Bilder auf der einen Seite, Digicam Bilder auf der anderen. Das Ergebnis war irgendwie ziemlich erschreckend. Gegen die Handy Bilder, sahen die Bilder meiner Digitalkamera irgendwie ziemlich alt aus. Und das obwohl die Digitalkamera gar nicht mal so alt war.

Für mich war es irgendwie ziemlich unglaublich damals. Ich dachte mir zwar bereits das es irgendwann mal so weit kommen wird und ein Fotohandy die Digitalkamera ersetzt, dass es aber dann doch so schnell geht… Naja was solls. Zum Glück habe ich mit niemandem gewettet. Und natürlich ist es sehr gut so wie es jetzt ist!

Handy Bilder

 

Die Hobbyfotografie befindet sich in einer neuen Ära

Als Blogger und Dauerreisender habe ich zu sehr vielen Fotografen, sowohl im Hobby- als auch Profibereich relativ guten Kontakt. Dabei höre ich vor allem immer wieder aus dem Bereich der Hobbyfotografie, dass viele ihre teuren Spiegelreflex- oder Systemkameras immer öfter Zuhause lassen und lieber das Handy zücken. Dabei geht es nicht nur um die mittlerweile grandiosen Bilder die dabei herauskommen, sondern auch noch um viele andere Faktoren die mit hineinspielen:

  • Handy Bilder sind spontan, die mobile Kamera ist immer mit dabei
  • Ein Handy ist leicht, klein und handlich
  • Man kann Bilder direkt bearbeiten
  • Die Bilder können sofort an Freunde und Familie weiter versendet werden
  • Es gibt richtig gute Aufsteckobjektive
  • Unterwasserfotografie ist mit wasserdichten Cases möglich
  • Man kann mit Handy Bildern sogar sehr gut Geld verdienen (Link)
  • Ein gutes Fotohandy ist günstiger als eine gute Spiegelreflex (+ Objektivee)

Meiner Meinung nach sind das ziemlich viele gute Gründe um bei der Hobbyfotografie umzusteigen bzw. zweigleisig zu fahren.

Handy Bilder

 

Hobbyfotografie mit dem Smartphone kann jeder

Der Wandel ist aber nicht nur im Bereich der Hobbyfotografie zu sehen, sondern auch viele Profis fangen damit an ihr Business rein auf die mobile Fotografie auszurichten. Es gibt mittlerweile einige Webseiten von professionellen Fotografen, die ihre Bilder gezielt nur noch mit dem Smartphone machen.

Für viele reine Kamerahersteller wie zum Beispiel Canon ist diese Entwicklung mit Sicherheit nicht schön anzusehen, aber vor allem für die Endnutzer, wie dich und mich, ist dieser eingeschlagene Weg natürlich nur von Vorteil. Gute Fotografie ist damit nicht mehr ein Buch mit sieben Siegeln und ziemlich teuer, sondern für jedermann immer mehr verständlich und auch bezahlbar.

Ich bin der Meinung, dass sich die Hobbyfotografie in den nächsten 3 Jahren nochmals auf ein ganzes neues Level heben wird und zumindest den Einsatz von Digitalkameras komplett unnötig werden lassen. Aber lassen wir uns doch beide einfach überraschen und schauen uns in 3 Jahren nochmal die aktuellen Handy Bilder und diesen Artikel an!

Wie siehst du das? Bist du Hobbyfotograf und auch schon auf das Smartphone umgestiegen? Ich bin gespannt auf deine Antwort in den Kommentaren!

Sei ein Snapper und teile diesen Beitrag

[et_bloom_inline optin_id=”optin_3″]

1 Kommentar

  1. Oliver Beria

    Hallo!

    Erstmal ein großes Lob für Deine Seite. Ich hab grad erst die Handyfotografie für mich entdeckt.
    Viele Tipps haben mir schon sehr geholfen.

    Mach weiter so!!!

    Gruß, Olli

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.